Unsere Leistungen


 Bei mir steht jeder Mensch mit seinem Hund 

im Mittelpunkt aller Beratungs- und Trainingsansätze. 









Einzel- und Gruppenstunden

werden individuell durchgeführt.

Wenn sich zeitgleich mehrere Mensch-Hund-Teams mit dem selben Anliegen finden, wird eine Gruppe gegründet und gemeinsam trainiert.

Einzelstunden sind Beratungs- und Trainingsstunden um individuelle Lösungen für persönliche Anliegen zu finden.






  • Welpen die Welt erklären
  • Junghunde in der Stadt
  • Wir fressen nix aufm Weg







ManTrailing 

Mantrailing ist die gezielte Personensuche mit Hund. Das bedeutet: absolutes Teamwork - der Mensch muss bereit sein, sich auf die Fähigkeiten seines Hundes einzulassen, nur er kennt den Weg.

Jeder Mensch hat seinen ganz individuellen Geruch, egal ob frisch geduscht oder nicht. Dieser ist einzigartig und wird beim Mantrailing genutzt. Der Hund wird mit Hilfe eines persönlichen Gegenstandes der zu suchenden Person auf deren Spur angesetzt. Die Spur geht über verschiedene Untergründe wie Asphalt, Grünflächen, durch Wohngebiete oder Wald. Bei der versteckten Person angekommen, zeigt der Hund klar an, dass er genau diese Person gesucht und nun gefunden hat. Dafür erhält er eine richtig gute Belohnung!


Der Hund lernt hier selbständig, dennoch über den Halter/die Leine kontrolliert, einer bestimmten Geruchsspur zu folgen.
Mantrailing kann von nahezu jedem Hund bewältigt werden. Es kann den Hund selbstsicherer werden lassen. Das Vertrauen in "seinen" Menschen wird gestärkt, hieraus ergibt sich eine bessere Bindung zwischen beiden. Unsichere Hunde können lernen, mit fremden Menschen positiv umzugehen. Dies ist  zum Beispiel bei einigen Hunden aus dem Tierschutz wünschenswert.











  • Einsteigerworkshop
  • Schnupper-Trail, machts überhaupt Allen Spaß?
  • wöchentliche Trailgruppe an wechselnden Orten
  • Therapeutisches Trailing


 

 


Welpen die Welt erklären

 Ein Hundewelpe zieht ein! 

Die ersten Fragen tauchen auf, was kann er schon, was muss er lernen, was muss er unbedingt können? Naja, das kommt drauf an....

Jedenfalls ist es wichtig in dieser Phase den kleinen Hund kontrolliert zu sozialisieren, ihn an die Umwelt gewöhnen, ihm die Welt erklären. Ihm zu zeigen, was ist erwünscht und was sollte er künftig besser nicht mehr tun.

Nicht nur die Hunde lernen in diesem Kurs, auch die Menschen! Sie lernen die Körpersprache der Hunde zu lesen, richtig zu loben, für ihren Welpen der Fels in der Brandung zu sein und vieles mehr. 

Um von Anfang an den Welpen eine Umweltsicherheit mitzugeben, üben wir an unterschiedlichen Orten. 








  • Sozialisation und Habituation
  • Körpersprache lesen
  • Deckentraining
  • Rückruf
  • Beißhemmung
  • Impulskontrolle und Frustration



Fährtenarbeit

Nasenarbeit - das absolute Hobby der meisten Hunde! 

Alternative Beschäftigung zu rasanten Hundesportarten, fördert die Konzentrationsfähigkeit.

Bei diesem Stöber-Spaß spielt es keine Rolle, ob der Hund jung oder alt, ein Mini-Chihuahua oder ein 40 Kilo schwerer Mischling ist. Nasenarbeit fördert die Konzentrationsfähigkeit und sorgt für eine ausgewogene körperliche Bewegung auf eine ruhige Art. 








  • Freizeitbeschäftigung
  • Schweißfährte für Jagdhunde


Alltagstraining

Ihr Hund soll "NUR" ein Familienhund werden?  

Viele wünschen sich Alltagstauglichkeit für ihren Hund. Die Anforderungen an ihn sind umfangreich, er soll sich in den Alltag integrieren, nett zu anderen Menschen und besonders zu Kindern sein, locker an der Leine gehen, nicht bellen und sich angepasst benehmen. Außerdem soll er Sie überall hin begleiten, im Restaurant ruhig unterm Tisch liegen, keine fremden Katzen jagen ... - die Liste lässt sich endlos erweitern. 

Wir trainieren ganz individuell oder in der Gruppe, je nach Trainingsstand und Wunsch.







  • Stadtbesuch
  • an lockerer Leine laufen
  • Impulskontrolle
  • Restaurantbesuch


 


Medical Training / Tierarzt Training

Wer kennt es nicht, bereits auf dem Parkplatz ahnt der Hund, dass es zum Tierarzt geht, und im Wartezimmer ist die Angst dann groß. Das muss nicht sein! Wir haben Spaß dabei!

Gemeinsam mal in der Tierarztpraxis schnuppern, die Waage ausprobieren und erleben, dass es auf dem Behandlungstisch nicht immer schmerzhaft ist. Wir sorgen für positive Erlebnisse beim Arztbesuch.

Allgemeine Körperpflegemaßnahmen sind bereits grundsätzliche Bestandteile einer allgemeinen tierärztlichen Untersuchung. Darauf können Sie Ihren Liebling vorbereiten!

Wir starten mit dem Training an einem neutralen Ort. Ganz in Ruhe und ohne Zwang lernt der Hund, dass es unbedenklich ist, wenn der Besitzer ihm in die Ohren schaut, die Zähne kontrolliert oder nach dem Spaziergang die Ballen der Pfoten inspiziert. Wenn dies kein Problem mehr für den Hund ist, geht es in die Tierarztpraxis. Wir treffen uns außerhalb der Sprechzeiten und wenden das zu Hause Gelernte aktiv an. 


mehr Infos gibt´s hier...








  • Körperpflegemaßnahmen
  • entspannt im Wartezimmer
  • freudig ins Behandlungszimmer
  • wie unterstütze ich meinen Hund
  • Maulkorbtraining

 


 





Haben sie Interesse?

Sprechen Sie mich unverbindlich an!





Kontakt

                        ... und ab die Post!